KIT Logo

IFL Logo

Das Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme wurde im Jahr 1901 an der Technischen Hochschule Karlsruhe gegründet. Prof. Dr.-Ing. Kai Furmans ist seit 2005 Institutsleiter. Am Institut sind zurzeit um die 20 Wissenschaftliche Mitarbeiter und 5 Technische Mitarbeiter beschäftigt. Außerdem gibt es ein Team am Forschungszentrum Informatik (FZI), das von Prof. Furmans betreut wird. Das IFL stützt sich in seinen Tätigkeiten auf die drei Säulen des KIT: Lehre, Innovation und Forschung.

In dem Tätigkeitsfeld der Fördertechnik werden unter anderem Untersuchungen zum Einsatz neuartiger Materialien für den Bau förder- und lagertechnischer Geräte sowie zu hochflexiblen, dezentral gesteuerten Materialflusssystemen durchgeführt. Auch werden Handhabungsvorgänge per Fernhantierung im Zusammenhang mit Fusionsreaktoren untersucht und gestaltet.

Im Tätigkeitsfeld der Logistiksysteme liegen Schwerpunkte auf Analyse und Planung von Distributionszentren sowie dem Zusammenhang zwischen Logistik und Verkehr. Außerdem werden Prozesse in der Produktionslogistik im Kontext des „Lean Manufacturing“ mit mathematischen Methoden analysiert und mit Hilfe von Planspielen verständlich gemacht. Die Gruppe des FZI beschäftigt sich mit Supply Chain Management und Optimierung.